Offene Gruppen

Gemeinsam neue Perspektiven finden. Der Tod eines geliebten Menschen, eine demenzielle Erkrankung, persönliche oder soziale Lebenskrisen, Depressionen oder Probleme mit der Bewältigung des Alltags stellen für jeden Menschen eine immense psychische Belastung dar, die häufig auch durch körperliche Symptome zum Ausdruck gebracht wird. Doch nicht nur der oder die Betroffene selbst, auch Partner, Familie und Freunde werden permanent mit der Problematik konfrontiert. Es entsteht eine Situation, die alle Beteiligten an ihre Grenzen bringt. 

In meinen offenen Gruppen biete ich Betroffenen und ihren Angehörigen die Möglichkeit, Psychologie und Lebenshilfe in der Gruppe zu erfahren. In den Gruppenterminen geht es primär darum, sich im gegenseitigen Austausch mental zu stärken und Lösungsansätze zu finden. Vor allem aber sollen gemeinsam gesundheitsfördernde Bewältigungsstrategien erarbeitet werden. Darüber hinaus werden Hintergrundinformationen und aktuelle wissenschaftliche Forschungsergebnisse vermittelt.